Hier ein Beispiel zur Entstehung der traditionellen Möbelpolsterung

sofa 1
sofa 2

Zustand vor der Restaurierung

sofa 3
sofa 4

Alte Polsterung wird abgeschlagen, so dass nur das Gestell übrig bleibt

sofa 5

Zwischen den Rahmen werden Jutegurte längs und quer gespannt und befestigt

sofa 6
sofa 8
sofa 9

Handgeschnürte Federung. Die Sprungfedern werden auf die Gurte einzeln aufgenäht, mit Schnürfäden straff verbunden. Diese werden am Holzrahmen mit Nägeln befestigt und gespannt.

sofa 11
sofa 12

Die geschnürte und gespannte Federung wird mit Federleinen abgedeckt, am Rahmen befestigt.  Das Federleinen wird an den Federn festgenäht, um ein Verrutschen zu verhindern.

sofa 13

Die Fasson (Formpolster)wird mit Kokosfasern geformt, mit Fassonleinen bedeckt und durchgenäht. Die Polsterkante wird garniert.

sofa 14
sofa 15

Die beim Durchnähen der Fasson entstandenen Unebenheiten werden mit Rosshaar ausgeglichen ( Pikierung). Die so entstandene Polsterung wird noch mit Nessel bezogen, und damit ist die Grundpolsterung fertig.

sofa 16
sofa 18

Restaurierter Zustand

Legen des Stoffes in Rauten und Fixierung mit Knöpfen.

sofa 17

Befestigen des Seitenspannteils mit Ziernägeln.

sofa 20